Donnerstag, 25. September 2008

¿habla español?





Hallo liebe Leute, wollte mich erkundigen bei Euch, ob Ihr mir Infos und Tips geben könntet bezüglich Südspanien? Werde in zwei Monaten dort ein paar Wochen verbringen und hoffe auf schöne Flüge, bzw. erwarte ich noch ein klein wenig Thermik. Wenn sich der Sommer in der Schweiz verabschiedet hat und hierzulande zwischen den Herbststürmen nur noch selten gute Flugbedingungen zu erwarten sind, ist die Zeit gekommen ...!

Vielleicht kennt sich der Eine oder der Andere ein wenig aus und hinterlässt mir im Kommentar, Guestbook oder via email ein paar Hinweise und Tips. Und wer noch Interesse hat selbst mitzukommen, kann sich natürlich auch melden :-)

Besten Dank und happy landing

Dienstag, 23. September 2008

Gleitschirmfliegen als Job ...

sportaktuell vom 22.09.2008
Gleitschirmfliegen: Christian Maurer
Christian Maurer ist einer der wenigen, die vom Gleitschirmsport leben können. Und das, weil er für einen Hersteller hauptberuflich Gleitschrime testet.

Mittwoch, 17. September 2008

Balderen und nicht baldy m...

Heute überzeugten mich die Webcam's nicht für eine weite Reise in andere Gefilde, obwohl ich mir gestern vorgenommen hatte an den Sihlsee zu fahren. So, was bleibt dann als "gescheite" Alternative - Balderen. Beim Leimbihof eingetroffen, überzeugte mich der Räto und Smiley. So nahm ich dann den schweisstreibenden Anstieg in Angriff.
Ja, der Räto war oben zwischengelandet und sättigte erstmal seinen Heisshunger am Startplatz. Der Hochnebel war nicht gerade anregend um sich in die Luft zu schwingen und die Temperatur erinnerte schon an den nahenden Winter... Also gut "Einpacken" war die Devise. Der Skyjamer schwang sich nach der Zwischenverpflegung gleich wieder in die Luft und ich bekam dann sogar noch Starthilfe von einem "Jungfern"-Flieger aus Rätos Schule. Danke, vielmals für die Empathie...
Der Start verlief gut. Und danach galt es Geduld zu haben und schön "süferli" zu fliegen. Viel mehr als Krettenhöhe lag nicht drin für ne Stunde. Einmal dachte ich auch schon es sei um mich/uns geschehen. Doch glücklicherweise brannte die Sonne jetzt auch einige Löcher in die Hochnebeldecke und so konnten wir sogar zT. thermische Dinger ausdrehen. Als ich mit einem weiteren Piloten "Top" erreichte, brauste ich, bzw. wir, Richtung Kulm davon. Auf Höhe Albisgüetli war jedoch Sense. Zurigo liess keine Gnade walten mit uns. Wir drehten ab und ich dachte mir jetzt müssen wir uns wohl oder übel eine Landewiese suchen. Schlussendlich reichte es sogar noch bis zum Leimbihof zurück. Ich bin dankbar für einen schönen Herbstflug. Anschliessend traffen noch viele weitere ZH's ein, die das Polyester überm Üetzgi gesichtet hatten ...



... die Strecke


... die Daten - man(n)/sie sieht, ich bin ein "Linker" und ein sehr "Schneller"


... 3D Thermik

baldy m...

Donnerstag, 11. September 2008

le markstein



Am Montag reiste ich meinen Clubkameraden hinterher ins Elsass. Früh morgens war's der einzige Fleck, der noch Niederschlag zeigte auf dem Radarbild. Und tatsächlich traf ich viel Feuchtigkeit an nach Basel. In Fellering angekommen inspizierte ich erst mal den Landeplatz und die Para-Shops ... So gegen 9 Uhr traf ich dann die tapferen "Elsässer". Wir frühstückten im Freien und anschliessend stiess auch noch Therese und Josef zu uns. Nach der Auffahrt auf den "Le Markstein" war die Feuchtigkeit immer noch relativ hoch und auch ein bisschen kühl wars. So suchten wir eine Gelegenheit für einen Kaffee. Wie wir feststellten, ist montags im Elsass vieles geschlossen. Doch wir wurden noch fündig. Bei den ersten Sonnenstrahlen gings dann wieder zurück an den Startplatz, wo wir als erste Gruppe den Platz markierten. Es folgte ein erstes Einfliegen und im zweiten Anlauf stand dann die Thermik verlässlich und die Locals machten ihre Aufwartung. Unsere Mannschaft überhöhte den Startplatz unisono und die Einen gingen dann auch auf Strecke ...

Abends wurde ich eingeladen nochmals hochzufahren mit einem Elsässer. Er peitschte seinen Land Rover richtiggehend die Passtrasse hoch und es ergab sich ein wunderbarer Abendflug entlang des Geländes. Die Farben und Kontraste in der untergehende Sonne waren einmalig. Besten Dank. Danach ab zum Landebier und Abendessen.


http://picasaweb.google.ch/garmin33/2008_09_08#

Der Dienstag zeigte sich stabiler. Armin und Claud hatten ihre liebe Mühe den Startplatz zu überhöhen. Später wurde es ein klein wenig besser und wir hatten einen schönen Abschlussflug im Elsass. Nach der Landung kündigte sich die Warmfront mittels Cirren an. So war's dann auch eindeutig, dass wir keinen Abendflug mehr brauchten. Merci an die Organisation und die Teilnehmer - für mich ein wunderbares, verlängertes Weekend in einer neuen Umgebung.


http://picasaweb.google.ch/garmin33/2008_09_09#