Montag, 25. Februar 2008

Nasschnee gut, Piste offen

Gestern ging die Post ab auf dem Schlitten. Obwohl die Sonne wie verrückt "brätelte", liess sie noch ein bissel Schnee auf der Piste. So konnten wir einige rasante Abfahrten auf dem Brunni geniessen.

Vorgestern stapfte ich mit meinen Fliegerkameraden schier endlos durch den Schnee ... ausführlicher Bericht hierzu, ist zu finden via Gelegenheitsausflug RF auf gcrm.ch. Meinerseits kann ich kurz und bündig berichten, dass ich überrascht war vom doch nicht so üblen Startlauf und anschliessend gabs in der Nähe von Trogmättlers Hof Soaring vom Feinsten. Auch der Abschluss in der neuen Besenbeiz war genüsslich.





... me, myself and I



Herzlichen Dank @ Silvio, dem Regisseur.

Donnerstag, 21. Februar 2008

Ein Zwei Videos ... i kill you!!!

Älteres Video übers Fliegen - für mich hat's interessante grundlegende Aussagen drin ... >Selbstverantwortung >Verantwortung ...



Zur Entspannung der Gesichts- und Gesässmuskeln...
Jeff Dunham - Achmed the Dead Terrorist

Mittwoch, 13. Februar 2008

kleines Dreieck ...

Nachdem ich festgestellt hatte, dass gestern (12.02.08) ein Mamboo-Pilot knapp 60 km geflogen hatte, musste ich natürlich meine Pläne umstellen. Also änderte ich mein Ziel von Fanas kurzerhand auf Fiesch. Und ich muss sagen mit der neuen NEAT Verbindung geht das wirklich ruck-zuck ... hatte nur ein bissel Bedenken wegen einer Entgleisung im Lötschberg ... es ging alles gut.


Auch der Flug war wiederum eine gute Erfahrung. Zum Glück lief es mir nicht allzu Rund ab dem Start. Nach ein paar "Anläufen" hatte ich dann endlich ein bissel Höhe für die Querung nach Bellwald. Richard und Beat markierten mir den Einstieg für ein "Weiterfliegen" Richtung Oberwald. Alsbald wurde ich aber wieder ein- und überholt von den Lokals, welche ihre Kenntnisse vom Gebiet und der Erfahrung ausspielten. So dümpelte ich dann hinter den Beiden hinterher.


Ehrlich gesagt, hatte ich mir eine höhere Basis ausgerechnet mit dem Vorflug von gestern. Doch es sollte nicht so sein... Während des Fluges hatte ich eigentlich beschlossen nach Oberwald abzusegeln, doch Beat und Richard konnten mich mit ihrer Umkehr auch umstimmen und so gelang mir wider Erwarten ein Return nach Fiesch.


Insgesamt ein gelungener Ausflug mit Sack und Pack ;-)

... und herzlichen Dank an Richard und Beat für die Runde und den Taxi
... und Respekt an Sebastian, welcher heute wiederum allen um die Ohren flog ;-)

Donnerstag, 7. Februar 2008

Startplatz Schonegg

Das schnell erreichbare Fluggebiet Brunni liegt auf der Sonnenseite von Engelberg. Es bietet einfache Start- und Landeplätze mit Blick auf den nahen Titlis und fast immer zuverlässige Thermik.

Durch die Südsüdwest-Ausrichtung geht hier fast immer was und die Thermik schirmt die überregionalen Winde aus Nord und Ost etwas ab. Hier im Brunni sind die thermischen Bedingungen meist deutlich besser als die Wetterlage erwarten liesse.

Viele haben hier ihren ersten kleinen Streckenflug nach Grafenort oder Richtung Stans absolviert.

Die Meteostation und die Livecams erlauben eine genaue Beurteilung der Flugmöglichkeiten von zu Hause aus.

Mein Aufstieg führte mich nach einem Besuch beim Maultier



über die Piste,



glücklicherweise ohne Gepäck am Rücken. Ein lieber Swing-Pilot mit Skiern anerbot mir seine Taxidienste ...
Trotz eines leichten Abwinds startete ich relativ gut und konnte die kristallklare Luft durchkreuzen bis an den Wellenberg,





hierbei konnte ich sogar ein bisschen Thermik ausdrehen und gewann ca. 100m und dies hinten am Wellenberg ;-)

Hier noch die bildliche Darstellung meines Flügli, welches ich doch wieder mal richtig genoss.





Schlussendlich fuhr das Päckchen wieder erstklassmässig nach Hause.