Mittwoch, 22. Dezember 2010

advance sigma 8


Advance have almost completed their new Sigma 8 performance intermediate paraglider, and expect to release it in early 2011.

The company describe the new wing, which will be certified EN / LTF C, as a genuine three liner right at the top of the Intermediate class, that is above all fun to fly.

They summarise it as a sporty glider with outstanding handling. It has an aspect ratio of 6 and a top speed of 55 km/hr, plus a new reduced weight of only 5.6 kg for the medium size.

Nylon wires now replace Mylar to reinforce the leading edge .

Advance have added two new colours to their glider palette – azure blue and bronze. The Sigma 8 will be available in five colour combinations and four sizes.

www.advance.ch

Freitag, 10. Dezember 2010

Acro World Cup 2010



Nun ist es offiziell, der APWC 2010 Sieger kommt aus Spanien.
Horacio Llorens (RR Wings & Sup‘air), Acro Vorreiter (SAT Team), frisch gebackener Red Bull Athlet und bereits mehrfacher APWC Sieger holt sich 2010 wieder den ersten Platz beim Acrobatic Paragliding World Cup. Die World Cup Serie bestand dieses Jahr aus zwei Stops in Österreich, Acroaustria (Gerlitzen) und Paranoia Acrobatixx (Schmittenhöhe), mit insgesamt sechs Solo Tasks. Neben den World Cup Events gab es zahlreiche nationale Wettkämpfe (FAI CAT 2), vor allem in Norwegen, Spanien und Frankreich, welche die Qualifikationen für den APWC erleichtern.

Den zweiten Platz belegt der talentierte Ungar Pál Takáts (Uturn & Sup‘air), welcher 2009 den achten Platz beim Red Bull X-Alps belegte und dieses Jahr gleich mehrere neue ,Acro Moves‘ vorgestellt hat und somit wieder einmal zeigte, dass er zu den Besten Gleitschirmpiloten weltweit gehört. Gefolgt von Hernan Pitocco (SOL) aus Argentinien, der wie immer mit soliden Runs seine Skills präsentierte und es so auf den dritten Platz in der APWC Gesamtwertung schafft.

Der Favorit des ersten World Cup Stops, Cyril Planton (SOL & Sup‘air) aus Frankreich, musste sich nach einem Abbruch seines Runs aufgrund zu weniger Höhe über dem Zeller See und einer noch stärkeren Konkurrenz beim zweiten APWC Stop am Ossiacher See am Ende mit einem vierten Platz zufrieden geben. Dicht gefolgt von Acro Legende aus Spanien Felix Rodriguez (Ozone & Sup‘air) und dem deutschen Newcomer Marvin Ogger (SOL & Sup‘air), welcher ebenfalls wie Cyril Planton dem Druck des zweiten World Cup Stops in Kärnten wohl nicht mehr ganz gewachsen war.

Die sympathischen Schweizer, Remo Niederer (Uturn & Skyline) und Yves Berlowitz (Paratech & High Adventure) belegten Platz sieben und acht gefolgt vom 19 jährigen Newcomer Tim Alongi (Uturn & Sup‘air) aus Frankreich. Wir warten gespannt auf den noch kleinen Eliot Nochez (Uturn & Sup‘air), ebenfalls aus Frankreich, der dieses Jahr schon bei den nationalen Wettkämpfen so einige Größen hinter sich gelassen hat. Auch der Franzose und Newcomer in der Szene, François Ragolski (SOL & Sup‘air), hat seinen beeindruckenden und wilden Style mit einem zehnten Platz feiern dürfen.

Soviel zu den Top 10 des APWC 2010 - natürlich haben auch die restlichen 40 qualifizierten Teilnehmer ihr Können unter Beweis gestellt und vor allem das deutsche APWC Team (8 Athleten) hat sich dieses Jahr mit so einigen guten Ergebnissen als Nation ein paar Plätze nach vorne gearbeitet und darf sich jetzt über einen wohl verdienten vierten Platz in der Nationenwertung freuen.


Während der gesamten Acro Events 2010 (APWC, FAI CAT 2 und Fun Cups) hat es nicht einen einzigen schweren Unfall gegeben.

Mittwoch, 1. Dezember 2010